Drucken mit Kartoffel-Stempeln

 

Kartoffeldruck ist eine schöne Idee, um mit euren Kindern zu basteln. Das Material habt ihr vermutlich größtenteils zu Hause.Mit Kartoffelstempeln könnt ihr z.B. Einladungskarten gestalten, Weihnachtsgrüße versenden, Geschirrhandtücher oder Tischdecken bedrucken, sogar Wände verzieren ….

 

Was ihr benötigt:

 - einige große Kartoffeln

 - Schneidebrett

 - Küchenmesser

 - Keksausstecher

 - als Unterlage: alte Tischfolie oder Zeitungspapier

 

Für das Drucken auf Papier oder Karton:

- Deckfarbe aus dem Tuschkasten, Fingerfarbe oder Acrylfarbe

 

Für das Drucken auf Stoff:

- Textilfarbe

- ein Bügeleisen,um die Farbe auf dem Stoff zu fixieren

 

So stellt ihr die Kartoffelstempel her:

 

1. Für Kinder im Vorschulalter (mit Unterstützung):

 

Die Kartoffel wird auf der Schneideunterlage mit einem Messer in zwei Hälften geschnitten. Dabei müssen ganz ebene Schnittflächen entstehen.

 

Der Keksausstecher wird ca. 1 cm tief in eine Kartoffelhälfte gedrückt.

 

Rund um den Ausstecher herum schneidest du jetzt etwa 1 cm Höhe von der Kartoffel weg, so dass nur noch das Motiv im Ausstecher auf der alten Schnittflächenhöhe übrig bleibt.

 

Hebe vorsichtig den Ausstecher ab. Nun ist dein Kartoffelstempel fertig.

 

2. Eigene Motive entwickeln - für Schulkinder (mit Unterstützung):

 

Die Kartoffel wird auf der Schneideunterlage mit einem Messer in zwei Hälften geschnitten. Dabei müssen ganz ebene Schnittflächen entstehen.

 

Zeichne das Motiv, das du drucken möchtest, auf einen Karton.

 

Schneide dein Motiv aus und lege es auf die Schnittfläche deiner Kartoffel.

 

Entferne die Kartoffel rund um das Motiv herum vorsichtig mit einem Messer.

 

Einfache mögliche Motive sind geometrische Formen wie Kreis, Dreieck, Quadrat, aus denen Muster gestempelt oder Motive zusammengesetzt werden können.

 

 

Das Drucken mit dem Stempel:

 

Die Schnittfläche trocken tupfen und mit einem Pinsel die gewünschte Farbe auftragen. Es ist auch möglich, zwei Farben in einem Arbeitsgang zu drucken. Dann vorsichtig die Farben auftragen und darauf achten, dass nicht zu viel Farbe aufgetragen ist. Evt. Probedrucke auf Papier machen.

 

Es sind mehrere Drucke nacheinander möglich, bevor die Farbe neu aufgetragen werden muss. Dabei wird das Motiv immer etwas heller. Wenn das nicht gewünscht ist, jedes Mal neue Farbe auftragen.

 

Wenn mit verschiedenen Farben gedruckt werden soll, kann der Kartoffelstempel unter fließendem Wasser abgespült und mit Küchenpapier trocken getupft werden. Für einige Tage ist die Aufbewahrung im Kühlschrank möglich. Dafür die Kartoffelhälften in Frischhaltefolie einwickeln oder in einer verschließbaren Dose aufbewahren.

 

Viel Spaß beim Experimentieren!!!

 


Girlanden aus Muffinförmchen

Was ihr benötigt:

- Schnur

-Nadel

- Muffinförmchen aus Papier, am besten in bunten Farben

- Perlen

- Filzkugeln

 

Für diese schönen Girlanden müsst ihr nur mit Hilfe einer Nadel eure Bastelutensilien auffädeln.


Windlicht

Was ihr benötigt:

- Schraubgläser

- Glasmalfarbe

- Pinsel

- Relief- Paste

- Perlen

 

Damit ihr solche schönen Windlichter zum Beispiel für euren Garten oder euren Balkon basteln könnt braucht ihr nur die oben genannten Sachen und dann kann es auch schon losgehen.

 

Malt eure Gläser zuerst mit der Glasmalfarbe an. Die Farbe trocknet in der Regel schnell.

 

Danach könnt ihr mit der Relief-Paste Muster und Verziehrungen auf eure Gläser machen.

 

Zum Schluss schmückt ihr den oberen Rand mit einer Perlenkette.


Überraschungs-Seife

Was ihr benötigt:

- Glycerinseife

- Seifenduft

- Seifenfarbe

- Förmchen (am Besten aus Silikon)

- kleine Überraschung

 

Sieht aus wie eine ganz normale Seife, hat es aber in sich! ;-) In ihr befindet sich nämlich ein kleine Überraschung, wie zum Beispiel eine Murmel, ein Flummi, ein Spielzeugauto oder ein kleiner Edelstein.

 

1. Zuerst wird die benötigte Menge an Glycerinseife geschmolzen, eingefärbt und beduftet.

 

2. Dann wird eine kleine Menge der Flüssigkeit in die Form gegeben, ganz kurz antrocknen lassen. Jetzt die Überraschung in die Form geben und mit der restlichen Seifenmasse übergießen.

 

3. Die Form zum besseren Aushärten kurz in den Kühlschrank stellen. Danach kann die Seife sofort verwendet werden.


Schlangen-Girlande

 Was ihr benötigt:

- buntes Papier

- Wackelaugen

- Schere

 

Zeichnet euch mit Hilfe einer Schüssel oder einem anderen runden Gegenstand einen Kreis aufs Papier. Jetzt fangt ihr an spiralförmig in den Kreis zu schneiden. Am Ende braucht die Schlange nur noch ein paar Wackelaugen und eine lange Zunge.


Bierdeckel-Gesichter

Was ihr benötigt:

- Bierdeckel

- buntes Papier

- Krepppaier

- Dinge zum Verzieren (Knöpfe, Pailetten, Federn,...)

- Schere

 

1. Malt mit Hilfe eures Bierdeckels zwei Kreise auf euer Papier und schneidet diese aus.

2. Von dem Kreppppapier braucht ihr ein paar lange Schlangen, diese klebt ihr an den unteren Rand eures Bierdeckels.

3. Anschließend klebt ihr eure ausgeschnittenen Kreise vorne und hinten auf den Bierdeckel.

4. Jetzt müsst ihr euer Bierdeckel-Gesicht nur noch mit einem Gesicht, so wie er es mögt, verzieren.


Bilder malen mit den Fingern

Was ihr benötigt:

- Blatt Papier

- Bild von einem Hasen, einer Blume oder was ihr sonst gerne mögt

- Schere

- Kleber (am besten Tesafilm)

- Fingermalfarbe

 

1. Als erstes schneidet ihr von eurem Bild die Umrisse aus. Diesen klebt ihr dann mit Tesafilm auf euer Blattpapier. Macht dafür am besten aus dem Tesafilm eine oder mehrer kleine Rollen, die ihr auf der Rückseite eures Umrisses anbringt. Mama und Papa helfen euch bestimmt dabei.

 

2. Jetzt geht ihr mit euren Fingerspitzen in eure Farbe und tupft um den ganzen Umriss herum. Bei der Farbauswahl sind euch keine Grenzen gesetzt. ;-)

 

3. Nachdem die Farbe getrocknet ist, entfernt ihr ganz vorsichtig den Umriss auf dem Blattpapier.

 

Fertig ist euer einzigartiges Kunstwerk, das ihr nur mit euren Fingerspitzen gemalt habt.


Salzbilder

Was ihr benötigt:

- dickeres Papier oder Karton

- Flüssigkleber

-Salz

- Wasserfarbe (Tuschkasten)

- Pinsel

- Schüssel mit Wasser

 

1. Auf los gehts los! Mit dem Flüssigkleber malt ihr auf euer Papier/Karton ein Motiv eurer Wahl. Aber Achtung nicht trocknen lassen!

 

2. Schüttet nun reichlich Salz über eure Linien aus Kleber. Das überschüssige Salz einfach entfernen, indem ihr das Bild kippt.

 

3. Verdünnt nun eure Farben mit reichlich Wasser und tupft diese mit eurem Pinsel auf das Salz. Sofort beginnt die Farbe sich innerhalb der Salzlinien in alle Richtungen zu verteilen.

 

Lasst euer Bild am besten über Nacht gut trocknen. Fertig ist das Kustwerk!


Magische Natur Zauberstäbe

Was ihr benötigt:

- Stöcker, die gut als Zauberstab dienen

- Farbe

- Wolle

- Federn

- Perlen

- etc.

 

Um euch euren eigenen Zauberstab zu basteln braucht ihr gar nicht viel. Als erstes benötigt ihr einen oder mehrer Stöcker, die ihr vielleicht auf einem Spaziergang mit euren Eltern findet.

Wenn ihr dann zu Hause seit ist eurer Kreativität keine Grenze gestezt. Bemalt euren Stock mit Farbe oder umwickelt ihn mit Wollfäden. Federn und Perlen machen sich auch super gut oder vielleicht auch ein kleines bisschen Glitzerpulver ;-)

 

Wenn ihr zufrieden seit mit eurem Zauberstab kann das zaubern losgehen. 

Also viel Spaß beim Ausprobieren und Abrakadabra dreimal Schwarzer Kater


Salzteig

Was ihr benötigt:

- 2 Tassen Weizenmehl

- 1 Tasse Mehl

- 1TL Pflanzenöl

- 1 Tasse Wasser

- eventuell Lebensmittelfarbe zum einfärben

 

1. Mehl und Salz vermengen

 

2. Mit Wasser zu einem Teig kneten

 

3. Zum Schluss das Pflanzenöl hinzufügen und nochmal durchkneten, um die Geschmeidigkeit des Teiges zu erhöhen.

 

4. Mit Lebensmittelfarbe könnt ihr euren Teig noch einfärben. Alternativ könnt ihr allerdings auch die fertigen Kunstwerke später anmalen.

 

Fühlt sich der Teig zu klebrig an, einfach noch etwas Mehl und Salz hinzufügen. Und wenn er zu trocken ist, einfach noch etwas Öl reinkneten. Eure fertigen Kunstwerke könnt ihr einfach an der Luft trocknen lassen, je nach Dicke dauert es allerdings ein paar Tage.

 

Schon ist die haltbare Knetmasse einsatzbereit! Fühlt sich der Teig zu klebrig an, einfach noch etwas Mehl und Salz hinzufügen. Wenn er zu trocken ist und leicht reißt, füge noch etwas Pflanzenöl hinzu und knete erneut ausgiebig. Das Öl macht den Teig sehr geschmeidig wie Knetmasse, außerdem verhindert es, dass der Teig an den Händen klebt und zu schnell austrocknet.

Quelle: https://www.smarticular.net/salzteig-herstellen-trocknen-backen-und-bemalen/
Copyright © smarticular.net
Zum Schluss das Pflanzenöl hinzufügen und nochmal ausgiebig kneten, um die Geschmeidigkeit des Teiges zu erhöhen.

Quelle: https://www.smarticular.net/salzteig-herstellen-trocknen-backen-und-bemalen/
Copyright © smarticular.net
Zum Schluss das Pflanzenöl hinzufügen und nochmal ausgiebig kneten, um die Geschmeidigkeit des Teiges zu erhöhen.

Quelle: https://www.smarticular.net/salzteig-herstellen-trocknen-backen-und-bemalen/
Copyright © smarticular.net
Zum Schluss das Pflanzenöl hinzufügen und nochmal ausgiebig kneten, um die Geschmeidigkeit des Teiges zu erhöhen.

Quelle: https://www.smarticular.net/salzteig-herstellen-trocknen-backen-und-bemalen/
Copyright © smarticular.net

Papier-Libellen

Was ihr benötigt:

- buntes Bastelpapier

- Strohhalm oder Schaschlikspieß

- Wackelaugen

- Klebestift

- Locher

 

1. Als erstes braucht ihr einen Streifen von eurem Bastelpapier. Mit der Länge von 20cm und einer Breite von 2,5cm. Eure Mama oder euer Papa helfen euch bestimmt beim messen und ausschneiden.

 

2. Dann faltet ihr bis zur Hälft eine Hexentreppe und macht mit dem Locher ein Loch in diesen Teil.  Durch das Loch schiebt ihr euren Strohhalm oder Schaschlikspieß. Das längere nicht gefaltete Ende klebt ihr fest, damit der Strohhalm nicht mehr herausrutschen kann.

 

3. Schneidet jetzt noch Libellenflügel aus Bastelpapier aus und klebt diese auf eure Hexentreppe. Jetzt fehlen nur noch die Wackelaugen für die Libelle.

 

Durch Hoch und Runter Bewegungen sieht es so aus als ob eure Libelle fliegen kann.