Beschäftigung für Kinder unter 3 Jahren


Bastel- und Malideen für die Kleinen gibt es auf der Seite Lesestart.de.

Dort findet ihr z.B. eine schöne Idee für eine Pusteblume, die ihr gemeinsam mit den Kleinen malen und tupfen könnt.


Sensorik Beutel

Ein Sensorik-Beutel regt schon die Kleinsten zum Entdecken und Be-Greifen an. Verschiedene Sinne werden angesprochen ...

Stundenlang können sich Kinder mit den verschiedenen Beuteln und Flaschen beschäftigen.

Es gibt unzählige Varianten, hier stellen wir einige vor, deren Materialien ihr vermutlich in eurem Haushalt finden könnt.

          Was ihr benötigt:

  • verschließbare Gefrierbeutel
  • durchsichtiges Klebeband

    Füllung für die verschiedenen Beutel:
  • Mehl
  • Reis
  • Haargel
  • Lebensmittelfarbe
  • Streudeko
  • Acrylfarbe
  • Rasierschaum
  • Babyöl

Ganz wichtig: Klebt zu Beginn die Seiten eures Gefrierbeutels mit Klebeband ab, damit alle Seiten auch wirklich dicht sind.

 

1. Such-Beutel

Für den Such-Beutel befüllt ihr einen Gefrierbeutel mit Reis und tut anschließend kleine Gegenstände dazu, z.B. kleine Spielfiguren, Perlen, Knöpfe, etc.

Verschließt den Beutel gut und lasst eure Kinder durch schütteln, drehen und kneten entdecken was ihr versteckt habt.

 

2. "Klassik"- Beutel

Zuerst füllt ihr den Gefreibeutel mit Glitzer, Pailetten usw. und schüttet dann reichlich Haargel dazu. Mit Lebensmittelfarbe könnt ihr noch ein bisschen Farbe mit ins Spiel bringen.

Anschließend den Beutel gut verschließen, am besten zusätzlich mit Paketband.

Die Streudeko lässt sich jetzt von eurem Kind ganz wunderbar hin und her schieben.

 

3. Beutel zum Malen

Füllt euren Gefrierbeutel einfach mit verschiedenen Acrylfarben. Anschließend den Beutel gut verschließen, am besten zusätzlich mit Paketband. Und schon kann euer Baby oder Kleinkind loslegen mit dem "Malen" ohne Sauerei .. ;-)

 

4. Rasierschaum-Beutel

Dieser Beutel funktioniert ähnlich wie der Beutel zum Malen. Es kommt jetzt zusätzlich eine gute Portion Rasierschaum mit in den Beutel. Anschließend den Beutel gut verschließen, am besten zusätzlich mit Paketband. Euer Baby oder Kleinkind kann jetzt munter drauflos kneten.

 

5. Quetsch-Beutel

Für diesen Beutel nehmt ihr eine Schüssel und füllt etwa eineinhalb Tassen Mehl sowie ein wenig Lebensmittelfarbe hinein. Vermischt alles so lange mit Wasser, bis eine feste und klebrige Masse daraus entsteht. Das Gemisch in den Gefrierbeutel füllen. Vor dem Verschließen müsst ihr die Luft heraus streichen, damit der Beutel gut zu kneten ist. Anschließend den Beutel gut verschließen, am besten zusätzlich mit Paketband.

 

6. Wasser-Öl-Beutel

Bei diesem Beutel ist es wichtig, das wirklich alle Seiten gut abgedichtet sind.

Füllt in euren Beutel ein Gemisch aus einer halben Tasse Wasser und einer halben Tasse Babyöl. Mit Lebensmittelfarbe oder Pailetten könnt ihr wieder ein bisschen Farbe mit ins Spiel bringen. Vor dem Verschließen solltet ihr wieder den größten Teil der Luft herauslassen. Anschließend den Beutel gut verschließen, am besten zusätzlich mit Paketband.

 

Viel Spaß!


Fadenspiele

Das Zubehör für diese schöne Idee habt ihr vielleicht schon da:

Eine möglichst feste Pappe (z.B. von einem Zeichenblock), eine Schere und bunte Wollfäden.

 

Ihr schneidet eine ovale Form aus und schneidet in den Rand mit der Schere rundherum ca. 1 cm tiefe Kerben.

 

Euer Kind kann nun mit bunten Fäden schöne Muster spannen. Die Fäden werden anschließend auf der Rückseite verknotet, damit sie sich nicht lösen.

 

Das Fadenbild kann dann aufgehängt werden.


Stempeln mit Klopapierrollen

 

 

 

Was ihr benötigt:

  • Klopapierrolle
  • Schere
  • Papier
  • Farbe

Beliebig Zacken oder Rundungen in das eine Ende der Klopapierrolle schneiden. Schon ist der Stempel fertig.

Jetzt können die Kleinen nach Lust und Laune und mit ihren Lieblingsfarben auf einem Blatt Papier stempeln.


Schnipselbilder

Was ihr benötigt:

  • Transparentpapier
  • Klebstoff
  • Zeichenpapier
  • evt. selbstklebende Bucheinbandfolie

Das bunte Transparentpapier wird nach Lust und Laune in kleine oder auch große Stück zerrissen. Anschließend werden die Schnipsel aufgeklebt.

 

Für die ganz Kleinen empfiehlt sich eine Bucheinbandfolie, weil diese auf der einen Seite klebt und ihr deshalb keinen zusätzlichen Klebstoff benötigt. Ihr könnt die Bucheinbandfolie auch bereits in Form eines Sterns oder Kreises ausschneiden, dann könnt ihr die beklebten Teile wunderbar als Deko in euer Fenster hängen. Oder ihr befestigt die Klebefolie direkt am Fenster, und eure Kleinen kleben dann munter drauf los.

Wenn man hindurchguckt, sieht die Welt vielleicht auf einmal ganz grün oder rot aus ...

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!