Bücher vorlesen

Schon Einjährige Kinder lieben das Ritual, gemeinsam mit den Eltern ein Bilderbuch anzusehen, Bekanntes zu entdecken und vielleicht schon zu benennen. Vorlesen ist zunächst gar nicht so wichtig wie das gemeinsame Gespräch über die Bilder.

Lesen lernen fängt mit Bildern an!


Der erste Kontakt mit Büchern sollte am besten in der Muttersprache der Kinder sein.
Guckt gemeinsam Bilderbücher an und sprecht über das, was ihr seht.

Beim Vorlesen und Geschichten erzählen seid ihr ganz alleine für das Kind da, das schafft Nähe und zeigt Zuwendung.


Lest euren Kindern regelmäßig etwas vor, das ist für die kindliche Phantasie viel förderlicher als Filme  anzusehen. Und ihr weckt die Lust am Lesen auch bei den Kindern. Das ist z.B. ein schönes Abendritual vor dem Schlafengehen.

 

 

 

Bei uns gibt es jetzt im Familiencafé eine gemütliche (Vor)Leseecke , wo ihr mit euren Kindern während der Öffnungszeiten unseres Cafés auf dem Sofa gemeinsam Bücher ansehen könnt.

Dort wird es auch regelmäßige Angebote geben. Diese Leseecke wird in Kooperation mit der GWA Vahrenheide angeboten.

 


Viele gute Tipps zum Lesestart für Kinder ab 1 Jahr bekommt ihr in einer Broschüre, die die Stiftung Lesen und das Bundesministerium für Bildung und Familie erstellt haben.

Dort geht es u.a. um die Fragen

  • Was bringt Vorlesen und Erzählen für mein Kind?
  • In welcher Sprache lese ich vor?
  • Wie lernt mein Kind sprechen?
  • Kann ich schon meinem Baby vorlesen?

Das Heft für Eltern ist in vielen verschiedenen Sprachen (u.a. russisch, arabisch) abrufbar:


 

 

 

 

 

Ziel des Projektes "bilingual picture books" von Bücherpiraten e.V. ist eine Datenbank mit zweisprachigen Bilderbuch-Geschichten von Kindern für Kinder. Menschen aus der ganzen Welt können dort Geschichten von Kindern hochladen. Ein Netzwerk von ehrenamtlichen Helfern übersetzt die Geschichten in verschiedene Sprachen. Arabisch, russisch, kroatisch, polnisch, türkisch, indonesisch, viele Sprachen sind zu finden. Manche werden zusätzlich als Hörbuch eingesprochen.

 

 

 

 

 

Ihr könnt die Geschichten in zwei beliebigen Sprachen kostenlos herunterladen. Es gibt Versionen für Smartphones oder für gedruckte Bücher. Guckt Euch mal um bei den Bücherpiraten .... einfach draufklicken und euer Wunschbuch in den zwei Sprachen auswählen:


Digitale Kinderbücher für Kinder im Grundschulalter in 9 Sprachen und als Bilderbuch findet ihr kostenlos bei Amira. Klickt einfach auf das Bild:


Geschichten auf Russisch, Farsi, Arabisch, Tamil, Romanes, Türkisch, vorgelesen von Erwachsenen oder Kindern ....

Interessiert Euch das? Dann guckt euch die Videos auf der Homepage
www.mulingula.de an. Hier geht es lang:


Diese Geschichte erklärt Corona kindgerecht und ist auf der Seite hannover.de kostenlos als Download verfügbar:



Hat euch das gefallen? Folgt dem Link und ihr erhaltet eine Liste mehrsprachiger Kinderbücher. Vielleicht gibt es einige davon auch in der Stadtbibliothek? Fragt dort doch einfach mal nach ....